Unser Qualitätsversprechen

Partner & Zertifizierungen

Unser Unternehmen legt großen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit in der Zusammenarbeit mit Erstausrüstern, die Produkte liefern, die direkt beim Bau und zur Auslieferung von Fahrzeugen verwendet werden. Diese enge Partnerschaft ermöglicht es uns, hochwertige Produkte anzubieten, die den hohen Standards der Automobilindustrie entsprechen und eine optimale Leistung sowie maximale Sicherheit gewährleisten. Durch die Nutzung von Erstausrüsterprodukten können wir sicherstellen, dass unsere Kunden die besten Lösungen erhalten, die perfekt auf ihre Anforderungen abgestimmt sind.

Sekurit-Partner

Als Sekurit-Parner profitieren wir und unsere Kunden vom engen Informationsaustausch mit unserem Lieferanten „SEKURIT – SAINT GOBAIN“ zu den neuesten Technologien und zukünftigen Anwendungen im Autoglasmarkt.

In Mitarbeiterschulungen auf der „SEKURIT ACADEMY“ erhalten unsere Spezialisten regelmäßig Informationen und praktische Hinweise für die tägliche Anwendung.

Die Zertifizierung als SEkurit-Parner bestätigt unseren Anspruch bei der Umsetzung für höchste Kundenzufriedenheit.

Die Standarts von „SEKURIT – SAINT GOBAIN“ sind unsere Standarts.

Etwas zur Geschichte der Autoverglasung

Vor mehr als 100 Jahren bestand die Automobilverglasung aus normalem Fensterglas. 1903 wurde das Verbundsicherheitsglas, von einem Franzosen namens Benedictus, erfunden und 1909 patentiert. Henry Ford verbaute dieses Glas dann ab 1919 in seinen Fahrzeugen. Seit den 30ziger Jahren aber verschwand das Verbundglas wieder aus dem Automobilbau und wurde durch das wesentlich leichter herzustellende Einscheibensicherheitsglas ersetzt. Seit 1927 wurde dieses Glas unter dem Namen „SECURIT“  von Saint-Gobain hergestellt.

Dieses Glas zerfällt im Schadenfall in kleine stumpfkantige Glaskrümel und ruft keine schwerwiegenden Verletzungen, wie zum Beispiel Fensterglas, hervor.

Seit den 1970ziger Jahren hat dieses Glas allerdings zunehmend nur noch Bedeutung als Seiten- Dach- und Heckverglasung.

Das zunehmende Bedürfnis nach neuen Eigenschaften und Funktion und mehr Sicherheit für die Verbraucher, darunter Beheizung, langlebigkeit komplexere Formen, Wärmedämmung machten das neue Verbundsicherheitsglas mit hochwertigen Verbundmaterialien und Produktionstechnologien zur Standart-Windschutzscheibe, die seit 1982 in Europa vorgeschrieben ist.

Diese vielfälltigen Funktionen und Eigenschaften verlangen zunehmend höhere Qualifikation, Professionalität bei der Automobilverglasung.